2,016 Billionen

image_pdfimage_print

Der DWS hat in Frankfurt die Zahl 2.016.000.000.000 = 2 Billionen 16 Milliarden als Eisskulptur aufstellen lassen, welche natürlich in der Sonne zusammenschmolz, bis eine Wasserpfütze übrig blieb.

In der aktuellen Presse wirbt der DWS mit der schon ziemlich zusammengeschmolzenen Zahl aus Eis mit folgendem Text:

“2.016 Billionen Euro  liegen auf Sparbüchern, Giro-, Tages- oder Festgeldkonten auf Eis. Und verlieren  täglich an Substanz. Setzen Sie daher z.B. auf unseren Mischfonds, der flexibel in alle Anlageklassen investiert und so weltweit Ertragschancen wahrnimmt. DWS Multi Opportunities”.

Hier wird mal wieder mit der Angst der Anleger hantiert, ohne sich zu fragen, warum die Bundesbürger soviel Geld auf den Konten liegen lassen trotz der sehr niedrigen bis gar nicht vorhandenen Zinsen. Spielen da nicht sehr negative Erfahrungen vergangener Zeiten eine Rolle, in denen man den Anlegern genau denselben intransparenten Mischmasch angeboten hatte, wie jetzt, welche zu hohen Verlusten geführt haben.

Und wer garantiert dem Anleger, dass sein Vermögen beim DWS Multi Opportinies nicht wie Eis in der Sonne schmilzt und nur eine Wasserpfütze von seinem Vermögen übrig bleibt?  In der Anzeige wird von Ertragschancen gesprochen und Chancen können bekanntlich auch zu Verlusten führen.  Außerdem weist der DWS in dieser Anzeige, letztlich nur mit Lupe zu lesen, darauf hin, dass “das Sondervermögen aufgrund seiner Zusammensetzung / der vom Fondsmanagement verwendeten Techniken, eine erhöhte Volatilität auf, d.h. die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein”.

Recherchiert man unter  “DWS Multi Opportunities” im Internet, so findet man 27 gemischte Fonds aller Kategorien von der DWS. Mischfonds sind reine Mischmasch-Produkte mit höchster Intransparenz. Eine kritische Analyse zu den Mischfonds ist unter der Rubrik “STRUKTURIERTE FINANZPRODUKTE  Buchstabe  M in diesem Blog zu finden.

Ein weiterer Kommentar erübrigt sich.

14. September 2015

Elmar Emde

Autor des Buches “Die strukturierte Ausbeutung”

Siehe auch http://www.emde-fiveko.de

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.