Negativzins und Sparquote

image_pdfimage_print

Negativzins: Irrwitz Nr. 2:

Jeder vernünftige Mensch, welcher für das Alter vorsorgen möchte, stellt mit Entsetzen fest, dass beim heutigen noch Null-Zinsniveau, das angesparte Kapital für die Versorgung im Alter nicht reichen wird, bzw. durch den sicherlich auch bald für die Privatkunden eingeführten Negativzins, immer weniger wird.

Es sei denn, er leistet einen horrenden Konsumverzicht und spart noch mehr, um sein Ziel für das Alter zu erreichen. Gerade bei den Mitvierzigern kann man diese Entwicklung beobachten.

Damit wird das eigentlich Ziel von Herrn Draghi, durch den Negativzins den Konsum zu befeuern, eigentlich ins Gegenteil verkehrt.

Wie alle derzeitigen Maßnahmen von Herrn Draghi, ist  der Negativzins ein absoluter Nonsens. Herr Draghi soll sich um die Stabilität des Euros kümmern und keine Wirtschaftspolitik betreiben. Dazu hat er nicht das Mandat.

11.Juni 2016

Elmar Emde

Autor des Buches „Die strukturierte Ausbeutung“

Siehe auch www.emde-fiveko.de

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.