Waldfondsinvestments = sehr hohes Risiko!

image_pdfimage_print

Aufgrund der Nullzinspolitik der EZB erlebten Investments in Waldfonds eine hohe Nachfrage, wobei sich die wenigsten Anleger des damit eingegangenen hohen Risikos selten bewusst sind.

So auch bei der Lignum Sachwert Edelholz AG, welche in Bulgarien riesige Edelholzplantagen unterhält. Bei Lignum handelt es sich um Direktinvestments, d.h. der Investor beteiligt sich nicht an der AG, sondern investiert direkt in die Bäume, ein Verfahren, welches Investitionssicherheit bringen soll. Frage ist nur, ob im bulgarischen Rechtssystem u.a. das Thema  Baum vom Grundstück rechtlich getrennt werden kann. Bestehen zudem noch Bankverbindlichkeiten kann daraus folgen, dass die Bäume der Kredit gebenden Bank evtl. haften.

Der Grund für diese Insolvenz soll die jüngste gesetzliche Verschärfung  des Anlegerschutzes sein, wonach die Bafin auch bei sogenannten Direktinvestments Verkaufsprospekte verlangt. Dieser Anforderung ist Lignum anscheinend nicht nachgekommen, so dass die Bafin einen Vertriebsstopp verhängte. Kurioser Weise will Lignum nun die Bafin für die Insolvenz haftbar machen und verklagen. Daraus kann man schon eine Denke erkennen, welche äußerst fraglich ist.

Jetzt stellt sich die Frage, warum Lignum der Aufforderung nach Erstellung eines Verkaufsprospektes nicht nachgekommen ist und warum das der Grund für eine Insolvenz sein soll? Diese spannenden Fragen wird der Insolvenzverwalter klären müssen, das Schlimmste bleibt allerdings zu befürchten. Rund 5.000 Kleinanleger werden wieder um ihr Geld bangen müssen, auch wieder eine Folge der verqueren Geldpolitik von Herrn Draghi, die uns alle langsam ärmer macht.

Hier zeigt sich wiederum, dass ein Kleinanleger bzw. die breite Masse der Anleger  völlig überfordert ist, die Rolle eines Kreditgebers einzunehmen und nicht in der Lage ist, das Kreditrisiko einer Anlage auch bei Vorlage eines Prospektes ermessen zu können. Warum die Politik daraus keine Konsequenzen zieht, kann nur mit der dort fehlenden Expertise erklärt werden.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf meinen Blogbeitrag vom 18.7.2015  bezüglich eines ähnlichen Waldfonds, dem von Life Forestry mit dem Titel „Life Forestry-Group – reloaded“ hinweisen, den sich jeder Anleger, welcher in einen Waldfonds investieren möchte, zu Herzen nehmen sollte und gerade nach der Lignum-Pleite mehr als Gültigkeit besitzt.

8. Mai 2016

Elmar Emde

Autor des Buches „Die strukturierte Ausbeutung“

Siehe auch http://www.emde-fiveko.de

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.