Principal Investment

image_pdfimage_print

Geschäftsfeld Investmentbanken: Die Investmentbanken treten nicht nur als Dienstleister der oben aufgeführten Geschäftsbereiche in Erscheinung, sondern beteiligen sich auch direkt mit ihren eigenen Mitteln an diversen Unter­nehmen, ähnlich dem Geschäftsgebaren einer Private Equity Gesell­schaft, welche ihr interessant und entwicklungsfähig erscheinen, um sie dann später mit viel Gewinn wieder veräußern zu können. Entweder über einen Börsengang oder Verkauf an einen strategischen Investor (so nennt man die Käufer, die aus derselben Branche kommen).

Da die Investmentbanken auch in diesem Bereich sehr große Erfolge verzeichnen können, nährt sich auch hier der Verdacht, dass trotz „hoher Chinese Walls“ Kenntnisse aus anderen Bereichen eine nicht unerhebliche Rolle zum Wohle der Investmentbank und zum Nachteil der Käufer oder Verkäufer ausgenutzt werden.

Juli 2013

Elmar Emde

Autor des Buches “Die strukturierte Ausbeutung”

Siehe auch http://www.emde-fiveko.de

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.